Der Harbor Shop geht mit INVENTORUM digital

trust element inventorum

Silos, Güterzüge, Terminals, eine ganze Menge Wasser, Stahl und mittendrin ein Laden. Der Harbor Shop Hamburg liegt umgeben von Terminals und Frachtschiffen mitten im Zentrum des Hamburger Hafens. Auf den gerade eröffneten 300m² hat der Store Anfang Februar 2015 seine Türen geöffnet. Ein etwas anderes Ladenkonzept, an einem etwas anderen Ort, mit ganz besonderen Kunden. Bei den Kunden handelt es sich überwiegend um Seeleute aus aller Welt und die freuen sich über die neue Shoppingmöglichkeit. Denn egal, ob man auf der Suche nach Telefonkarten, Schuhen oder neuer Kleidung ist, der Harbor Shop ist der One-Stop-Shop.

Eine schnelle Kasse für ein schnelllebiges Geschäft

In vielen Hafenstädten der Welt sind Läden wie der Harbor Shop bereits etabliert, nur Deutschland hinkt noch hinterher – oder besser gesagt: hinkte! Denn das innovative Store-Konzept ist speziell auf die Konsumbedürfnisse von Seeleuten ausgerichtet: „In der heutigen Zeit ist das Seefahrergeschäft sehr schnelllebig geworden und die Seefahrer haben kaum mehr Zeit, in die Innenstädte zu fahren, um ihre Besorgungen zu machen”, erzählt Gründer Andreas Thiel.

Ob Kreuzfahrtschiff oder Containerkahn, hier sind alle Seeleute herzlich willkommen und werden per Shuttle-Bus direkt vom Schiff abgeholt und wieder zurückgefahren – einen kostenlosen Transportdienst gibt es also auch. Man muss nur noch wissen, was für die Weiterfahrt fehlt oder sich von der Auswahl inspirieren lassen.

Alles andere als ein klassisches Kassensystem

Vor der Eröffnung des Stores waren die beiden Gründer auf der Suche nach einer geeigneten Kassenlösung, wobei sie fast zufällig auf INVENTORUM gestoßen: „Ich wollte von Anfang an kein klassisches Kassensystem, da haben mich die hohen Anschaffungskosten und die langen Vertragslaufzeiten abgeschreckt. Außerdem waren wir auf der Suche nach einer Lösung, die einfach zu bedienen ist und gut zu uns passt. Das alles kombiniert INVENTORUM meiner Meinung nach optimal. Überzeugt bin ich auch von den übersichtlichen Verkaufsberichten, durch die ich von überall den Überblick über meine Geschäfte behalten kann.“

Bei der Entwicklung des Store-Konzepts haben Andreas Thiel und Christian Teichmann außerdem einen Schritt weiter gedacht und so wollen sie die Verkaufskanäle so schnell wie möglich miteinander verknüpfen, um die Chancen des E-Commerce gewinnbringend zu nutzen: „Viele Seeleute haben heute gar keine Zeit mehr, vom Schiff zu gehen, wodurch wir sicher zahlreiche Verkäufe verpassen. Genau da bietet uns INVENTORUM die optimale Lösung. Mit der mobilen Kasse können wir auch zu unseren Kunden an Board gehen und sind so extrem flexibel“, begründet Andreas Thiel seine Entscheidung für INVENTORUM weiter.

Keine Zukunftsmusik: Shoppen auf hoher See

Ihr Ziel ist es, den kompletten Produktkatalog auch Online bereitzustellen, damit Kunden vorab das Produktsortiment und die Verfügbarkeit der Waren im Harbor Shop direkt einsehen können. Bestellungen sollen dann an Bord geliefert und über das mobile iPad-Kassensystem abgewickelt werden. Somit arbeiten Andreas Thiel und Christian Teichmann gemeinsam mit INVENTORUM an der Zukunft des modernen lokalen Einzelhandels.

Weiter zur Presseseite…

Mehr über den Harbor Shop & unsere Kasse in Aktion lesen Sie hier