Erfolgsgeschichte Home Go Lucky in Berlin

trust element inventorum

INVENTORUM lädt Sie herzlich ein, die Welt von home go lucky in der Sredzkistraße in Berlin kennen zu lernen. Von edlen Kerzen und recyclierten Kaffeebechern aus Bambus hin zu den ausgewählten Möbeln findet jeder Besucher, was das Herz begehrt. Das vielfältige Sortiment bei home go lucky hält für jeden Geschmack etwas bereit. Lassen Sie sich inspirieren von Moritz Mitja-Gibson und Luciano Fraga, und genießen Sie vor Ort eine Tasse Kaffee in einer ungezwungenen Atmosphäre. Die Farbpalette ist überwiegend in gedeckten, zeitlosen Tönen gehalten und die Atmosphäre im Geschäft ist gelassen und ungezwungen. Helle Naturtöne passen in jeden Raum, ganz gleich, ob man modern oder klassisch lebt. INVENTORUM wollte etwas mehr wissen, über die zwei Besitzer, die diese Wohlfühloase mit Hamptons-Flair betreiben.

Wie bist Du dazu gekommen, Dein eigenes Geschäft zu gründen?

Es war ein langer Prozess. Ich habe schon lange mit Interieur gearbeitet, dann kam mein Geschäftspartner und Freund dazu, Luciano. Wir haben zuerst mit dem Onlineshop angefangen und waren auch in der Beratungsbranche tätig. Letztendlich kam der Living Showroom: Wir haben uns gewünscht, dass die Kunden zu uns kommen können, die Farben sehen, unsere Produkte anfassen, die Stoffe fühlen… Nach dieser Erfahrung wollten wir wieder ein Einzelhandelsgeschäft aufmachen. Wir haben uns gewünscht, dass unsere Kunden Spaß beim Stöbern haben und, dass jede Erfahrung bei uns zum Shoppingerlebnis wird. Deshalb bieten wir unseren Kunden auch gern einen Kaffee an. Jetzt haben wir das Glück, diese tolle Location in Prenzlauer Berg gefunden zu haben. Das Geschäft gibt es seit Februar letzten Jahres, also seit knapp fünfzehn Monaten. Hier fühlen wir uns wie zu Hause.

Home Go Lucky Interieur

Wie ist Dein Interesse an Lifestyle und Wohnartikeln geboren?

Ich habe eine Schneider-Ausbildung gemacht und wollte schon immer in den Home-Bereich gehen. Bei einem großen Kreativmarktplatz konnte ich ebenfalls erste Erfahrungen sammeln. Ich war 10 Jahre für eine große Textilfirma tätig und habe hier den Interieur-Bereich geleitet: So war meine Leidenschaft für die Besonderheiten beim Einrichten geboren.

Inwiefern unterscheidet sich home go lucky von anderen Geschäften?

Erstens liegt unsere Besonderheit darin, dass wir den Einkauf komplett allein machen. Wir nehmen nur Sachen auf, die uns überzeugt haben. Zweitens muss auch der Preis stimmen. Wir kaufen nur, wenn wir selber als Kunden dazu bereit wären, den Preis zu zahlen. Es ist uns wichtig, dass jeder etwas bei uns finden kann. Drittens kommt natürlich die Qualität. Wir versuchen ganz bewusst, auf Waren zu verzichten, die nicht von hochwertiger Qualität sind. Den Lifestyle, den wir selber leben, leben wir auch hier vor. Deshalb ist unser Geschäft so lebendig: wir stehen hinter jedem Produkt. Jeden Artikel, den man hier sieht, haben wir selber ausprobiert, ertastet, verglichen und hat uns überzeugt. Wenn alles passt, nehmen wir den Artikel im Laden auf – Das macht uns besonders, und schätzt unsere Kundschaft.

Wer sind für gewöhnlich Eure Kunden?

Es ist eine bunte Mischung. Manche Kunden denken am Anfang, wir sind ein Geschenkeladen, bis sie richtig sehen, was wir anbieten. Wir haben auch viele Möbel, daher hält sich hier die Waage zwischen Laufkundschaft und Stammkunden. Vom Publikum haben wir von allem etwas: Vom 13-jährigen Mädchen bis hin zum 90-jährigen Herren. Daher ist es sehr gemischt, und diese Vielfalt finden wir sehr angenehm. Wir möchten gern für Alle etwas bieten und freuen uns daher in einem “bunten” Viertel unseren Laden führen zu können.

Was gefällt Euch am meisten an Eurer Arbeit?

Der Kontakt mit den Leuten, und natürlich die Nähe zum Produkt. Ich schätze auch sehr den Fakt, dass wir die Produkte die wir hier haben, wirklich selber ausgesucht haben. So können wir dem Kunden nahe bringen, warum wir uns für ein Produkt entschieden haben. Es steckt immer eine Geschichte hinter einem Produkt, und diese erzählen wir gerne.

HomeGoLucky2

Das Geschäft liegt in Prenzlauer Berg, Ihr seid aber auch Online präsent. Wie siehst Du die Beziehung zwischen dem stationären Handel und der wachsenden Konkurrenz des Onlinehandels?

Meiner Meinung nach ist die Beziehung zwischen der Online- und Offline-Welt befruchtend. Konkurrenz wächst immer mehr durch das Internet, das ist klar. Man ist dadurch vergleichbar, vor allem, was den Endpreis angeht. Wir legen aber großen Wert auf Preistransparenz. Wir bleiben immer konsequent beim Festpreis, auch wenn andere versuchen, die Ware teurer zu machen. Und da wir unsere Produkte selber suchen, fällt es schwer, uns mit Onlineshops oder anderen Geschäften zu vergleichen. Marken kann man vergleichen, jedoch nehmen wir nur die Produkte von einer Marke die uns gefallen: nicht das gesamte Portfolio.

Was sind für Euch als Einzelhändler die größten Herausforderungen?

Die größte Herausforderung ist natürlich, Neuigkeiten zu finden, die spannend sind. Und zwar schöne Produkte, die man nicht überall finden kann, und die sowohl von den qualitativen Merkmalen her überzeugen als auch vom Preis. Die Kunden wünschen sich, etwas zu finden, dass zu ihnen passt. Die Herausforderung ist es also, Waren anzubieten, mit denen man auch eine Geschichte transportieren kann. Dann kommt noch das Jonglieren zwischen verschieden Aufgaben hinzu – zum Beispiel haben wir Hier in Prenzlauer Berg viele Touristen. Die können leider die Ware nicht immer mitnehmen, deshalb müssen wir darauf achten, dass wir die Ware direkt und termingerecht verschicken können.

HomeGoLucky3

Wieso habt ihr Euch für INVENTORUM entschieden?

Wir wollten unbedingt ein mobiles System, das leicht zu händeln ist und wo wir auch ganz schnell und einfach Listen erstellen können. Wir waren auch sofort vom Support angenehm überrascht. Hier versucht man wirklich alles möglich zu machen.

Home go lucky kann für ein privates Shoppingerlebnis zur Verfügung gestellt werden. Wie kommt das bei den Kunden an?

Das machen meistens Stammkunden, die wissen, wann wir umstellen, da wir 4x im Jahr alles neu einrichten. Sommer, Herbst, Winter und Frühling. Viele wollen dann als Stammkunden die ersten sein und sich ganz allein und ungestört umgucken.

Hast Du eine Anekdote dazu für mich?

Eine Kundin von uns wurde von ihrem Mann um 23:30 Uhr mit einem Shoppingerlebnis bei uns beschenkt, weil sie um Mitternacht in ihren Geburtstag reinrutschen wollte. Es war eine schöne Erfahrung, wir hatten auch noch Sekt im Kühlschrank und sie konnte sich bei home go lucky neu einrichten.

HomeGoLucky4

Was für andere Maßnahmen als ein privates Shoppingerlebnis trefft Ihr, um die Kundenbindung zu fördern?

Jedem Kunden bieten wir ein Kaffee an, egal ob er kauft oder nicht. Viele nehmen diesen nicht an, aber wir wollen damit nichts bezwingen. Wir mögen einfach die Atmosphäre.

Bald eröffnet Euer zweites Geschäft, “Cozy Island”. Wir sind gespannt. Erzähl uns bitte mehr darüber.

In Binz auf Rügen, genau. Übrigens haben wir heute morgen schon unsere neue Kasse von INVENTORUM bekommen, für das neue Geschäft. In Binz richten wir schon mehrere Ferienwohnungen ein. Die Kunden haben sich hier im Geschäft in Berlin wohl gefühlt, und haben uns gefragt, ob wir das für sie machen können, denn sie mögen unseren Stil. Ich werde dann das Geschäft hier in Berlin weiter betreiben, und Luciano in Rügen. Zur Eröffnung werden wir auch eine Verlosung organisieren, für eine Schifffahrt. Man kann also gespannt sein.

Vielen lieben Dank, INVENTORUM wünscht euch noch viel Erfolg auf Rügen und in Berlin!

 Sie wollen diesen Laden besuchen?

home go lucky
Sredzkistraße 59
10405 Berlin
Telefon: +49 30 28854525
E-Mail: shop@homegolucky.com

Hinterlasse einen Kommentar

1 × vier =

  • Gutscheincode?