Artikelserie Teil 1: Handel im Wandel – wo geht die Reise hin? - Inventorum

trust element inventorum

In unserer Serie „Handel im Wandel – wo geht die Reise hin?” versuchen wir einen Blick in die Zukunft des Einzelhandels zu werfen. In Zeiten von iPad Kassen, virtuellen Geschäftsräumen und Apps zur Datenspeicherung werden immer wieder Innovationen, die wir noch nicht vorhersehen können, auftauchen. Digitalisierung und Multichannel sind wie eine bunte Wiese mit neuen Strategien und Anforderungen, wie etwa der zunehmenden Verschmelzung des Online- und Offlinehandels.

Die Themen des Einzelhandels – Warenwirtschaft, Kunden, Kasse, Vertrieb, Buchhaltung und Marketing – bleiben bestehen, doch die Art, wie sie angegangen werden, ändert sich. Die Reise durch die Artikelserie geht also von bekannten zu unerforschten Orten und soll Anregungen geben für mögliche Wege, auf denen die Zukunft des Einzelhandels beschritten wird. Sie bietet jedem, wie ein Stadtführer, etwas Orientierung auf den unbekannten Pfaden.

Der Einzelhandel der Zukunft wird in seinen Bereichen – Warenwirtschaft, Kunden, Kasse, Vertrieb, Buchhaltung und Marketing – eine Transformation erfahren. Immer weiter schreitet die Digitalisierung voran und damit auch die zunehmende Datentransparenz, die durch die neuen technischen Möglichkeiten unterstützt wird. Die Zukunft wird eine zunehmende Vernetzung von Technik, Prozessen und Menschen mit sich bringen, die auf Daten als einer wichtigen Quelle beruht.

Automatisierung und Computerisierung bilden sich immer mehr heraus. Alte Geschäftsmodelle werden abgelöst, sogar ganze Jobs sind vom Verschwinden bedroht, neue entstehen.
Aber egal welche Prozesse den Handel in Zukunft dominieren werden, sehr wahrscheinlich werden die Kernelemente Warenwirtschaft, Kundenbindung und Buchhaltung weiterhin die Grundlage des Geschäftsbetriebs bilden. Denn egal, ob der Einkauf online oder im Laden beginnt, endet oder beeinflusst wird, ob mit Kreditkarte, bar oder per Bitcoin bezahlt wird, ob die Ware direkt mit nach Hause genommen oder zugestellt wird, diese drei Kernelemente werden weiter bestehen. Und je mehr diese digitalisiert und miteinander abgestimmt sind, desto einfacher wird es in Zukunft sein neue Prozesse darauf aufzubauen. Wenn noch nicht geschehen, muss meiner Meinung nach dort die Digitalisierung beginnen.
Ich möchte in dieser Serie über die nächste Zeit auf eine Reise durch die verschiedenen Elemente gehen.

Inhalt der Serie: 

  1. Einleitung
  2. Buchhaltung
  3. Kunde
  4. Warenwirtschaft
  5. Vertrieb
  6. Kasse
  7. Marketing


Über den Autor/in
Christoph Brem
Gründer und Geschäftsführer

Inventorum GmbH

Experte/in für

Existenzgründung, Aktuelle Entwicklungen

Bekannt aus: Handelsblatt, Gründerszene, BerlinValley, Morgenpost, t3n, etailment


Sie möchten den Einzelhandel unterstützen und unsere Runde erweitern?
Wir freuen uns über Ihre Anfrage. Oder rufen Sie uns einfach an 030 208 986 369.


Bitte füllen Sie die folgenden Felder aus (* = Pflichtfeld)

Ich interessiere mich für folgende Themen (*)

 Aktuelle Entwicklungen E-commerce Existenzgründung Geschäftsoptimierung Marketing Rechts-und Gesetzeslagen Shop-Einrichtung Steuern und Buchhaltung

Hinterlasse einen Kommentar

fünf + vierzehn =