INVENTORUM Connect auf der Noah London - Inventorum

trust element inventorum

NOAH 2017 Konferenz in London (2.-3.11.17): Christoph Brem stellt das Cockpit für den Einzelhandel der Zukunft vor

Berlin, 08.11.2017 – Am 2. und 3. November lud die NOAH Konferenz zum neunten Male Start-ups und Investoren nach London ein, um sich kennenzulernen und Ideen auszutauschen. Dabei durfte auch eine ausgewählte Gruppe von Gründern ihre Ideen auf der Bühne präsentieren. Diese Chance nutzte das Berliner Start-up Inventorum, um sein Konzept des wandernden Warenkorbs für den Einzelhandel vorzustellen.

Der Einzelhandel muss sich auf die  Digitalisierung einstellen. Christoph Brem, Gründer und Geschäftsführer der Inventorum GmbH, sprach über die Herausforderungen, denen sich Einzelhändler der heutigen Zeit anpassen müssen. Kunden möchten nicht mehr nur über einen Kanal erreicht werden, das heißt online oder stationär einkaufen, sondern haben zunehmend veränderte Bedürfnisse. Die Kombination zwischen analogen Medien, Handy, PC und stationärem Geschäft muss nahtlos funktionieren, sonst landet der Kunde leicht bei der Konkurrenz. Christoph Brem stellte hierzu erstmals das Konzept des „wandernden Warenkorbs” (engl. “moving basket”) vor, mit dem der Einzelhandel weg vom Point of Sale zu einer Station im Einkaufserlebnis des Kunden mutiert. Das bedeutet auch, dass die Werbung, das Interesse, die Beratung und der Verkauf von Waren immer und überall möglich sein muss. Große Anbieter wie Amazon kommen diesen Anforderungen bereits nach, wie man mit dem Kauf der stationären Whole Foods Kette beobachten kann. Doch auch den kleineren Geschäften eröffnen sich hier zunehmend Möglichkeiten.

Allein in Deutschlands Läden schlummern geschätzt 630 Mio. Produkte in den Regalen der stationären Händler. Das sind viermal so viele wie Amazon sie anbietet. „Doch keiner weiß wo, ob verfügbar und zu welchem Preis. Das muss sich ändern und hier besteht eine große Chance für den lokalen Handel.,” erklärt Christoph Brem. Inventorum stellte hierzu die Plattform INVENTORUM Connect vor, ein intuitives Cockpit gerade für kleine Händler, in dem neben dem Kassenvorgang auch Bestell- und Abwicklungsprozesse aus dem E-Commerce direkt integriert sind und direkt mit der integrierten Warenwirtschaft, Kundenverwaltung und Buchhaltung in Echtzeit synchron gehalten wird. Dabei läßt sich ein Warenkorb von anderen Systemen in die Plattform übernehmen oder an andere Plattformen übergeben werden. “Gerade für kleine Händler ist solche eine Innovation einzigartig und übertrifft sogar die Fähigkeiten teurer und komplexer Systeme. Schliesslich wollen wir, dass der lokale Einzelhandel ein wichtiges Element im sozialen Gefüge unserer Städte bleibt”, so Christoph Brem weiter.  

Das Softwareunternehmen konnte bereits mehrere Gewinne in verschiedenen Kategorien verzeichnen: Best of Mobile Award Winner 2014, Top Product Retail 2015, Smart Retail Award Winner 2016, Gold Stevie Winner – Best App – Shopping 2017.

 

Über INVENTORUM
Die Inventorum GmbH wurde 2013 von Christoph Brem gemeinsam mit Experten aus dem Einzelhandel und der IT-Branche gegründet. Das All-In-One-System von INVENTORUM ist die einzigartige Kombination aus Kassenabwicklung und Warenbestandsverwaltung für Einzelhändler – ganz einfach auf dem iPad. Durch einen in das System integrierten Online-Shop hilft INVENTORUM Einzelhändlern bei der Herausforderung, die Verbindung zwischen dem stationären Geschäft und E-Commerce effizient auf einer Plattform darzustellen und so das Beste aus beiden Welten zu kombinieren: die persönliche Betreuung der Kunden im Ladengeschäft mit den Umsatzchancen des Online-Vertriebs. Die iPad-App von INVENTORUM schafft eine Schnittstelle zwischen Kassensystem, Warenwirtschaft, Onlineshop, Buchhaltung und Kundenverwaltung www.inventorum.de

  • Gutscheincode?