Modelabel Monokel setzt auf iPad-Kasse von INVENTORUM

trust element inventorum

Das Berliner Label Monokel kreiert Maßkonfektionen für eine junge, modebewusste Generation. Dabei bewegen sich die Modemacher geschickt zwischen Online- und Offline-Handel. Unterstützt werden sie von der iPad-Kasse INVENTORUM. Welche Vorteile das moderne Kassensystem gerade auch bei Veranstaltungen bietet, kann das Publikum am 28. und 29. März im Sheraton Pelikan Hotel in Hannover beim ersten Vermessungsevent von Monokel erleben.

Modernes Kassensystem, für moderne Kunden

Laut EHI Retail Institute werden heute schon 50 Prozent aller lokalen Verkäufe online vorbereitet. So setzen gerade große Handelsketten auf moderne kostenintensive Multi-Channel-Lösungen. Das iPad-Kassensystem von INVENTORUM bietet hingegen insbesondere kleinen lokalen Einzelhändlern eine innovative Lösung: eine einfache App für das iPad mit Warenwirtschaft, Buchhaltung und integriertem Onlineshop. INVENTORUM ermöglicht Einzelhändlern ohne großen Aufwand die Chancen des E-Commerce zu nutzen und dennoch ihren Kunden die persönliche Beratung im Ladengeschäft zu bieten.

Über 1000 Kunden gibt es bereits. Zudem haben die Berliner mit ECE, dem größten Betreiber von Einkaufszentren in Europa, PayPal und eBay namhafte Partner überzeugt. „Besonders junge Unternehmen und Neugründungen in den Ballungsräumen setzen momentan auf unsere Lösung, weil sie einfach mehr von einer Kasse erwarten. Wir überzeugen durch eine intuitive Bedienung, geringen monatliche Kosten und eine Lösung, die mehr bietet als ein traditionelles Kassensystem. Durch unsere übersichtlichen Verkaufsberichte behalten unsere Kunden auch von unterwegs immer den Überblick über ihre Geschäfte“, so Christoph Brem, Gründer von INVENTORUM.

Der passende Überblick für Maßkonfektionäre

Immer den Überblick behalten, das möchten auch die jungen Gründer des Berliner Maßlabels Monokel. Die drei Gründer bezeichnen sich selbst als die Maßkonfektionäre der jungen Generation. Und daher bieten sie qualitativ hochwertige und individuell hergestellte Herrenkleidung zu einem fairen Preis an. Auch jüngeren Kunden eröffnen sie so den Zugang zu einer maßkonfektionierten Garderobe. Erst vor zwei Monaten haben sie ihren Store in Berlin Mitte eröffnet. Nachhaltiges Wachstum lautet ihr Ziel und dafür verknüpfen sie Online- und Offline-Handel, um ihre Reichweite zu erhöhen und die Kunden im Internet abzuholen. 75% ihres Marketing-Budgets stecken sie in Online-Marketing.

„Wir sind überzeugter Multi-Channel-Anbieter. Trotzdem denken wir, ein Modehandel ist ohne lokale Einzelhandelsfläche kaum möglich. Einen hochwertigen Stoff, eine saubere Verarbeitung, die Haptik eines Anzugs, das kann man nicht ausschließlich über das Internet präsentieren“, so Bilal Taher, Mitgründer von Monokel Berlin. Das lokale Shop-Konzept in Top-Lage setzt dabei auf Beratung und Individualität.

Das iPad-Kassensystem von INVENTORUM bietet den drei Gründern dafür die optimale Lösung, da ist sich Bilal Taher sicher: „Da wir Vermessungsevents in anderen Städten durchführen, brauchen wir eine mobile Lösung, damit der Kunde direkt vor Ort bezahlen kann. k bietet dafür die optimale Lösung. Zusätzlich passt das iPad und das Design der INVENTORUM-App perfekt zu unserem Stil und hinterlässt einen professionellen Eindruck beim Kunden.“

Vermessungsevent

Um noch gezielter auf die Kundenwünsche eingehen zu können, veranstaltet Monokel am 28. und 29. März im Sheraton Pelikan Hotel in Hannover erstmals ein Vermessungsevent. Hier haben Kunden aus dem Raum Hannover die Möglichkeit, sich außerhalb des Flagshipstores in Berlin-Mitte vermessen zu lassen und INVENTORUM in Aktion zu erleben.

Weiter zur Presseseite…